Update 22

Update 22: Das Vermächtnis des Geisterbeschwörers – Versionshinweise

Hier sind die Versionshinweise für Update 22, veröffentlicht am Dienstag, den 6. März.

Hervorhebungen

Das Schwarze Buch von Mordor wird fortgesetzt!

Kapitel 5 und 6 des Schwarzen Buches von Mordor sind jetzt verfügbar! Während das Goldene Heer auf Dol Guldur vorrückt, schlagen auch noch andere diesen Weg ein, um nach verlorenen und vergessenen Dingen zu suchen. Spieler, die die Mordor-Erweiterung gekauft haben, erhalten automatisch Zugriff auf diese neuen Inhalte des schwarzen Buches. Spieler, die Kapitel 4.4, „Einheit des Bösen“, abgeschlossen haben, können in den Trümmern des Schwarzen Tores mit Mithrandir sprechen, um Kapitel 5 des Schwarzen Buches von Mordor zu beginnen.

Festen des Nordens

Besucht die Festen des Nordens! Begegnet dem Elbenkönig Thranduil, findet heraus, was in Thal und Seestadt im Thalland Probleme verursacht und helft dem erneuerten Zwergenkönigreich von Erebor. Erreicht mit neuen Taten einzigartige Ziele und verteidigt Euch gegen die Geißeln dieser drei Königreiche. Dieses Update enthält über 125 neue Aufgaben und Taten, auf die Ihr von allen Hauptbereichen der Festen des Nordens aus zugreifen könnt.

Eryn Lasgalen

Der Name Düsterwald ist Geschichte. Die Waldelben haben den Wald zurückgewonnen und ihn in „Wald der grünen Blätter“ umbenannt. Doch noch ist er nicht frei von Gefahren. Sie lauern in finsteren Winkeln und Rätsel versetzen die Elben in Verwirrung. Wohin sind die Spinnen verschwunden? Wer stiehlt den Floßelben ihre Waren? Was haust sonst noch seit Langem unbemerkt im Wald?

Thalland

Nahezu achtzig Jahre sind vergangen, seitdem eine Gefährtengruppe aus Zwergen, einem Zauberer und einem sehr kleinen Dieb einen Drachen aufweckte und Seestadt in Flammen aufging. Zwar wurde eine neue Seestadt errichtet, Thal wiederbesiedelt und das Königreich unter dem Berg blüht, doch der Wandel hat noch lange kein Ende. Vor nur wenigen Tagen wurden Jangovar-Ostlinge vor Thal zurückgeschlagen. Und doch treffen schon neue, in Lumpen gehüllte Ostlinge aus dem weit entfernten Rhûn ein und erzählen leidvolle Geschichten.

Neue episodenhafte Inhalte

Die Ballade von Rost und Raureif ist eine episodenhafte Aufgabenreihe späterer Spielinhalte von Festen im Norden, die ab Mittwoch, dem 14. März, verfügbar ist!

Neuigkeiten und Hinweise:

Klassen

Zwergen-Avatare wurden aktualisiert. Spieler können ihr Aussehen über eine Option in der Charakterauswahl beibehalten, wenn sie möchten.
Menschen und Elben haben jetzt mehr Auswahlmöglichkeiten für das Gesicht ihres Avatars. Sie sind in der Charakterauswahl verfügbar.
Die Bardenanimation „Appell an Ioreth“ wurde angepasst und aufpoliert. Die Bardenfertigkeit „Appell an Ioreth“ sollte die nächste Fertigkeit in der Warteschlange nicht mehr stark verzögern. Die Animation der Bardenfertigkeit „Appell an Ioreth“ verschmilzt jetzt mit der Bewegung.
Barde – „Coda der Melodie“-Animation wurde zu reibungsloserem Ablauf angepasst.
Hauptmann – Ihr könnt jetzt gegen Silber von jedem Ausbilder für Hauptleute Rezepte zum Ausrüstungstausch erwerben. Ihr müsst keine selbst angefertigte Ausrüstung mehr eintauschen. Mit diesem Rezept könnt Ihr mit dem Ausbilder für Hauptleute um die Heroldenfertigkeit Eurer Wahl feilschen.

Client & Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberflächen der Charakterauswahl und Charaktererstellung wurden aktualisiert.
Die Hintergründe der Charakterauswahl für Menschen, Elben, Hobbits und Zwerge wurden aktualisiert.

Handwerkskunst

Handwerkskunst – im Lasgalen, in Thal und im Erebor sind neue Handwerksrohstoffe verfügbar. Sie bieten alle Stufe-11-(Unheilskluft)-Materialien. Die neuen Erz- und Gelehrtenquellen der Region enthalten alle die gleichen Unheilskluft-Materialien wie in Mordor. Die neuen Nutzholzquellen enthalten neue Lasgalen-Baumstämme, die zu Unheilskluft-Brettern verarbeitet werden können.
Der Handwerks-Quartiermeister in den Festen des Nordens hält neue Helm-, Halsketten-, Taschen- und Essenzrezepte bereit.
Unheilskluft-Fiedel-Drechslerrezepte sind jetzt vom Handwerks-Quartiermeister der Eroberung von Gorgoroth erhältlich.

Empfohlene Instanzen

Ihr könnt jetzt ein verunstaltetes Symbol des Altvorderen-Königs aus jeder Beutekiste in empfohlenen Instanzen erhalten.
Die in Update 22 enthaltenen empfohlenen Instanzen sind: Die Glocken von Thal, Sâri-surma, Feste Elendil, Die Netze des Krabbeltals, Nordhüttinger-Hof und Feste Dunhoth – Wunden und Furcht.

Gegenstände & Ausrüstung

„Aschen von Gorgoroth“ wurden in „Aschen der Verzauberung“ umbenannt.
Truhen in skalierenden Instanzen der Stufen 106-114 enthalten jetzt Gegenstände.
Kisten in empfohlenen Instanzen enthalten jetzt Stufe-11-Handwerksmaterialien anstelle von lang verloren geglaubten Münzen.
Númenórer, Uruks und Spinnen in den Gorgoroth-Rohstoff-Instanzen lassen jetzt mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit Münzen fallen. Diese Wahrscheinlichkeit besteht zusätzlich zu der, Ausrüstung zu erhalten.
Diverse Einrichtungsgegenstände respektieren jetzt die Nutzungsberechtigungen des Hausbesitzers: Die diversen Bingo-Besitztumswächter, das tückische Loch, das Schneeballfeld, der Besitztumswächter – Todesziege und der Hochelben-Besucher.
Die ursprünglich vom Hohen Verzauberer erhaltenen Ringe der Gegenstandsstufe 326 wurden umbenannt in: „Turca des Verzauberers“, „Linta des Verzauberers“ und „Iswa des Verzauberers“, damit sie sich von den gleichnamigen Ringen aus einem stahlverstärkten Gorgoroth-Schatzkästchen unterscheiden.
Wenn Ihr Euch in den Festen des Nordens ein wenig Zeit für einen Angelausflug nehmt, werdet Ihr entdecken, dass es in diesem Land neue Fischarten gibt.
Der Helm der Waffenkammer sollte jetzt wieder auf dem Kopf Eures Charakters angezeigt werden, anstatt auf dessen Schultern.
Die Droprate für Bruchstücke des Abgrunds auf Stufe 2 wurde erhöht und konkurriert nicht mehr mit der Droprate anderer Ausrüstungsgegenstände.
„Abgrund der Mordath: Bruchstücke des Abgrunds“-Handwerkskomponenten werden jetzt mit einer geringen Wahrscheinlichkeit vom ersten und dritten Boss auf Stufe 1 fallen gelassen.
Schriften der Tugenden werden nicht mehr automatisch verbraucht, wenn das Ergebnis über der aktuellen Tugend-Obergrenze von 20 liegt.
Das Aussehen der schweren Nadhin-Jacke an Hochelbinnen wurde angepasst.
Die Mindeststufe für diverse Musikinstrumente wurde gesenkt, um den Zugriff auf das Musiksystem zu verbessern:
Lehrbücher für die Klarinette, Trommel, Flöte, Harfe und das Horn können jetzt bereits ab Stufe 10 (statt Stufe 30) verwendet werden.
Der Standard-Dudelsack hat jetzt eine Mindeststufe von 15 (statt 25).
Die Theorbe – ein Lehrbuch kann jetzt ab Stufe 15 verwendet werden (statt Stufe 30).
Die Moorkuh-Glocke hat jetzt eine Mindeststufe von 20 (statt 40).
Das einfache Pigborn hat jetzt eine Mindeststufe von 25 (statt 65).

HdRO-Shop

Im HdRO-Shop sind jetzt per Beförderungspunkte +10 bis zu 100 Beförderungspunkte für epische Schlachten erhältlich.
Niedrigstufigere Handwerksrezepte werden Unheilskluft-Handwerkern jetzt im HdRO-Shop angezeigt.

Legendäre Gegenstände

Es können jetzt alle freigeschalteten legendären Gegenstände bei einem Reliktmeister zerlegt werden, indem Ihr die Schaltfläche „Alles zerlegen“ betätigt.
Wenn Ihr EP-Runen, die zu einem Stapel gehören, auf einen legendären Gegenstand anwendet, könnt Ihr jetzt bestimmen, wie viel des Stapels auf den legendären Gegenstand angewendet werden soll. Das System verbraucht nicht mehr, als zum Erreichen der Obergrenze nötig ist.
Reliktmeister veredeln jetzt einen kompletten Reliktstapel, wenn Ihr die Schaltfläche „Stapel veredeln“ anklickt.
Um einen inspirierten legendären Gegenstand zu zerstören, müsst Ihr dies jetzt bestätigen, indem Ihr den Gegenstandsnamen eingebt.
Wenn Ihr auf einem Reittier sitzt, könnt Ihr jetzt keine legendären Gegenstände mehr als „inspiriert“ deklarieren.
Mit Mithril könnt Ihr jetzt mehrere inspirierte Attributsstufen gleichzeitig freischalten.
Schmiedemeister können jetzt alle legendären Zufallsgegenstände in Eurem Inventar auf einmal identifizieren.
Reliktmeister können jetzt Relikte automatisch in Gruppen von 10 bis 50 Stück kombinieren.

PvMP

Der Ausgang für Spielercharaktere aus der Binge Fror in den Ettenöden kann jetzt von Hochelben-Charakteren benutzt werden.

Fertigkeiten & Eigenschaften

Alle Völker besitzen jetzt eine passive Fertigkeit zum Umgang mit Instrumenten für die Fiedel auf Stufe 5.
Nach dem Wechsel zu einer Eigenschaftskonfiguration einer gespeicherten Klasse gibt es jetzt eine 30-sekündige Abklingzeit, bevor Ihr einen erneuten Wechsel vornehmen könnt. Diese wurde eingeführt, um Serverleistungsproblemen vorzubeugen, die bei zu häufigem Eigenschaftswechseln auftraten.
Der Effekt „Schnuppert an den Rosen“ kann nicht vom Rücken eines Reittieres aus angewandt werden. Ihr müsst dazu absteigen, dann den Effekt anwenden und wieder aufsteigen, damit er funktioniert.
Es wurde ein Problem behoben, bei dem man sich erneut anmelden musste, damit passive Eigenschaften korrekt übernommen wurden.

Aufgaben und Abenteuergebiete

Diverse Gebiete im südlichen Düsterwald wurden mit neuen Bäumen, Zierobjekten, Felsen und Texturen aktualisiert. Des Weiteren wurde auch noch ein Orklager in der Dunkelsenke modifiziert.
Um die Schnelle Reise gegen Silber zwischen Thangulhad und Tham Taerdol im nördlichen Düsterwald zu nutzen, muss diese nur noch entdeckt werden. Außerdem ist kein aktuelles oder vorheriges Abonnement erforderlich.
In Wasserfallbecken in der Zwergenbündnishalle spritzt das Wasser jetzt.
In Felegoth gibt es jetzt einen Spiegelteich, der viele Instanzen von „Festen des Nordens“ zum erneuten Spielen enthält.
Galadriel posiert nicht mehr falsch, wenn man sie in Lothlorien aus der Entfernung betrachtet.
Am 21. März wird ein Geheimnis gelüftet. Viel Glück!
Im Gasthaus „Zur fröhlichen Glocke“ in Thal können jetzt Stand-up-Comedy- und Singer-Songwriter-Abende veranstaltet werden. Der Eintritt ist frei.
Der Zierwerk-Schild „Fingars verlorene Schuppe“ kann ab sofort im Herausforderungsmodus des Schlachtzugs „Der Abgrund von Mordath“ von Fingar erbeutet werden.

Völker

Männliche Beorninger ragen jetzt etwas weiter aus dem Wasser heraus, wenn sie es durchschreiten.

Aufträge

Um Aufgaben von Rohan bis zur Stufenobergrenze zu erfüllen, muss man diese jetzt bei einer Sammeltruhe mit „65er-Obergrenze“ einreichen. Diese Sammeltruhen sind in Wohngebieten und bei allen Aufgabentafeln von Rohan bis zur aktuellen Stufenobergrenze zu finden. Aufgaben bis Stufe 65 können in den entsprechenden Sammeltruhen eingereicht werden.

Benutzeroberfläche

Die Aufgabenfiltersymbole wurden verkleinert und in die Fenster „Aufgabenerteilung“ und „Aufgabenliste“ verschoben.

Sonstiges

Dem Spiel wurden spielbare Fiedeln hinzugefügt. Alle Völker besitzen jetzt eine passive Fertigkeit zum Umgang mit Instrumenten für die Fiedel auf Stufe 5. Die Schüler-Fiedel kann von einem Barden erworben werden, während die anderen Fiedeln in Kürze auf Festen erscheinen werden.
Um Aufgaben von Rohan bis zur Stufenobergrenze zu erfüllen, muss man diese jetzt bei einer Sammeltruhe mit „65er-Obergrenze“ einreichen. Diese Sammeltruhen sind in Wohngebieten und bei allen Aufgabentafeln von Rohan bis zur aktuellen Stufenobergrenze zu finden.
Ettenöden: Der Ausgang für Spielercharaktere aus der Binge Fror kann jetzt von Hochelben-Charakteren benutzt werden.
Es wurden zahlreiche Schreibfehler im Spiel korrigiert.

Bekannte Probleme:

Bei Einsatz der Fertigkeit „Coda der Melodie“ sind die Instrumente eines Barden unsichtbar.
Die Zierwerks-Rüstungen Helm und Stiefel des Bezwingers ändern nicht die Farbe, können aber gefärbt werden.
In der französischen und deutschen Sprachfassung werden einige Aufgaben in Englisch angezeigt.