Das Schatzlager in Ered Luin

Es ist mal wieder an der Zeit die Spitzhacken und Schaufeln herauszuholen und auf Schatzsuche in den Ered Luin zu gehen!

Das Schatzsuche-Event geht vom 26. Juli bis 31. Juli

Sofern Ihr keine Karte mehr habt, gelangt Ihr über den jeweiligen Stallmeister in Bree, Michelbinge, Celondim und Thorins Tor problemlos zum Schatzlager. Außerdem können sich Jäger an die Lagerfeuerstätte im Schatzfeld-Basislager binden und ein Versammlungshorn steht dort ebenfalls bereit!

Hilfsmittel

Es gibt verschiedene Dinge, die für eine erfolgreiche Schatzsuche hilfreich sind.

  • Käfig mit abgerichteter Höhlenklaue
  • Wünschelgänger-Edelstein

Diese verraten Euch im Vorraus, ob es sich lohnt die Spitzhacke anzusetzen oder nicht. Beides könnt Ihr im Schatzlager für Münzen der vergrabenen Schätze kaufen.

Wie lange die jeweilige Ausgrabungsrunde dauert, hängt davon ab wie lange es dauert bis jemand den riesigen Schatzspeicher findet. Hier ist also eine Portion Glück gefragt! Wenn nach 1 Stunde jedoch immer noch niemand den riesigen Schatzspeicher gefunden hat, wird die Runde allerdings beendet und eine neue beginnt kurz darauf.

Es gibt insgesamt 4 verschiedene Größen von Schatzspreicher:

  • Kleiner Schatzspeicher (sehr schwache Reakion / kleines Versteck)
  • Normaler Schatzspeicher (schwache Reaktion / normales Versteck)
  • Großer Schatzspeicher (starke Reaktion / großes Versteck)
  • Riesiger Schatzspeicher (sehr starke Reaktion / riesiges Versteck)

Schatzspeicher

Die Größe des Schatzspeichers gibt Aufschluss darüber, was für einen Schatz Ihr erwarten könnt.

Kleiner Schatzspeicher
1-4 Münzen

Normaler Schatzspeicher
5-8 Münzen
Münzwurf (Emote)
Ausgrabungsort (Einrichtung)
Gezähmte Höhlenklaue
Wünschelgängerei (Emote)
Goldwaschen (Emote)
Schatztruhe (Einrichtung)
Tasche des Schatzsuchers (Zierwerk)
Hölzerne Höhlenklauen-Maske (Zierwerk)

Großer Schatzspeicher
9-12 Münzen
Münzbiss (Emote)
Edelstein-Untersuchung (Emote)
Helms des Goldschmieds (Zierwerk)
Bündel des Schatzsuchers (Zierwerk)
Rucksack des Schatzsuchers (Zierwerk)

Riesiger Schatzspeicher
12-16 Münzen
Goldene Höhlenklauen-Maske (Zierwerk)
Geldregen (Emote)
Ross mit Höhlenklauen-Maske
Schatzbepackte Ziege
Schatzbepacktes Ross
Abgerichtete Höhlenklaue (Einrichtung)

Wie Ihr seht, lohnt es sich vor allem auf die großen und riesigen Schatzspeicher abzuzielen. Zögert nicht die vermeintlich kleinen oder normalen Ausgrabungsstellen zu ignorieren und spart Eure Spitzhacken lieber für große und riesige Schatzspeicher. Es sei denn natürlich, Ihr wollt eine der Belohnungen aus einem normalen Schatzspeicher oder Ihr habt so viele Spitzhacken, dass Ihr sie locker verbrauchen könnt.

Einführung: Schatzsuche

Aldúlf (18.6 S / 98.1 W) gibt Euch die erste Aufgabe, wenn Ihr noch nie an der Schatzsuche teilgenommen habt und schickt Euch zunächst zu Halthor Goldauge (18.7 S / 98.2 W). Dieser wiederum bittet Euch mit Tór Wegsucher (18.5 S / 98.2 W) zu sprechen, damit dieser Euch den Umgang mit der Spitzhacke beibringt. Folgt seiner Anweisung und grabt an der ersten Ausgrabungsstelle für Neulinge in unmittelbarer Nähe. Orn Steinfinder (18.5 S / 98.2 W), ganz in Eurer Nähe bringt Euch anschließend bei, wie Ihr mit den Wünschelgänger-Edelsteinen umgehen müsst. Wenn Ihr auch dies erledigt habt müsst ihr Segar ansprechen, der sein Wissen über die Höhlenklauen mit Euch teilt. Lasst die Höhlenklaue frei, damit sie nach einem potentiell großen Schatz für Euch sucht. Halthor Goldauge (18.7 S / 98.2 W) schickt Euch schließlich zu Arngills (17.9 S / 98.9 W), wo Ihr endlich die ersehnte Belohnung erhaltet. Mit den erhaltenen Gegenständen könnt Ihr endlich an der tatsächlichen Schatzsuche teilnehmen.

Quests

Nachdem Ihr die Einführung erfolgreich absolviert habt, könnt Ihr im Schatzfeld-Basislager alle 15 Minuten 2 Quests annehmen, die Ihr beliebig oft wiederholen könnt und die Euch mit weiteren Spitzhacken, Käfigen mit abgerichteten Höhlenklauen und Wünschelgänger-Edelsteinen belohnen.