Die Geschichte der schiffbrüchigen Seeleute

Die Geschichte der schiffbrüchigen Seeleute erzählt von der Fahrt, der Gilminuial, die auf ihrem Weg nach Annúminas in einen Sturm geriet und dabei die gesamte Schiffsladung verlor. Die Fracht wird von den Waldläufern dringend benötigt, daher bittet Euch Bootsmann Argirion so viel von der Schiffsladung zu bergen wie Ihr könnt, während Ihr in nördlicher Richtung dem Baranduin bis nach Evendim folgt.

vom 15. bis zum 20. September

Die Aufgabe könnt Ihr bereits mit Stufe 10 annehmen, doch bedenkt, dass Ihr bis nach Evendim reisen müsst, wo die Gegner Stufe 30+ haben. Mit einem Stufe 20 Charakter konnte ich die Aufgabe erfolgreich erledigen. Ob es mit Stufe 10 ebenso gelingt, kann ich nicht sagen.

Argirion (31.1S / 62.7W) könnt Ihr in der Gegend um Bockland im Auenland finden, etwas nördlich der Brandyweinbrücke, auf einem Hügel nahe des Flussufers.

Den Kapitän der Gilminuial könnt Ihr in Evendim finden, wenn Ihr dem Flussverlauf weiterhin folgt.

Kapitän Aranhir (14.6S, 61.7W) ist dabei mit seiner verbliebenen Mannschaft die Schäden am Schiff zu reparieren und bittet Euch, zu Argirion zurückzukehren, um diesem Bescheid zu sagen, dass der Kapitän und die Mannschaft überlebt haben. Auf dem Rückweg sollt Ihr weitere Schiffsladung bergen.

Bei Quartiermeisterin Mindambeth (31.1S / 62.7W), die direkt neben Argirion steht, könnt Ihr dann die gesammelte Schiffsladung abgeben und Euch dafür eine Belohung (Zierwerk) aussuchen.