Die Hügelgräber

Ihren Namen trugen sie wegen der großen Grabhügel, die dort von den Vorfahren der Edain im Ersten Zeitalter errichtet wurden.

Während der Kriege mit Angmar im Jahre 1409 D. Z. suchten die letzten Dúnedain von Cardolan in dieser Gegend Zuflucht. Um das Jahr 1637, nach der Großen Pest, siedelten sich Grabunholde (auch Grabwichte genannt) in den Gräbern an und seitdem waren die Hügelgräberhöhen ein Ort des Schreckens.

Die Hügelgräberhöhen grenzten östlich an den Alten Wald. Ihre nördlichste Grenze war die Oststraße. Im Süden bildete die Nordstraße eine Grenze zwischen den Hügelgräberhöhen und den Südhöhen.
(Quelle: Ardapedia)

Erfolgsjäger zieht es immer wieder in die berühmtberüchtigten Hügelgräberhöhen. Zugänge gibt es aus diversen Richtungen an der Grenze zu Bree, aber auch über den Alten Wald. In den Hügelgräberhöhen kann man diverse Entdecker- und Bezwingertaten für das BdT erfüllen. Dieser Guide soll Euch zeigen, wo Ihr welches Hügelgrab findet und welchen Gegnern Ihr darin begegnet. Einige der Hügelgräber haben es in sich. Das empfohlene Level liegt zwischen 18 und 24 (vergesst nicht vorab die Quests in Bree anzunehmen!) und Ihr solltet evtl. nicht allein auf Erfolgsjagd gehen.

Die Gräber in den nördlichen Hügelgräberhöhen

1. Haudh Taenthond
2. Hautham
3. Das Hügelgrab von Taradan (Gwigon)
4. Das Hügelgrab von Ringdor (Umnen)
5. Haudh Methernil (Marrow)
6. Haudh Nogbenn (Brishzel)

Die Gräber in den südlichen Hügelgräberhöhen

7. Goetham (Faegfaer)
8. Gwantham
9. Maenadars Gruft
10. Haudh Iarchith (Fergandir)

Wenn Ihr alle 6 Gegner in den jeweiligen Hügelgräbern gefunden und besiegt habt, erhaltet Ihr den Titel ‚ScharfrichterIn des Bösen‘ und 10 Shop-Punkte.