Schätze der Quellen des Langflut

Lore

Der Langflut entsprang im nördlichen Nebelgebirge und floss von dort nach Osten, um sich mit dem Grauquell zu vereinigen. Beide Flüsse bildeten die Quelle des Anduin (auch Langquell genannt), dem größten und mächtigsten Fluss Mittelerdes.
Zwischen Langquell und Grauquell lag die Stadt Framsburg. Eine Stadt der Rohirrim, die 2510 D.Z. verlassen wurde.

In dieser Region lernen wir viel über den Ursprung sowohl der Rohirrim als auch der Hobbits.


Meta-Tat: EntdeckerIn der Quellen des Langflut

  • Siedlungen entlang der Quellen des Langflut
  • Schatzsucher der Quellen des Langflut
  • Zwergenuntersuchungen entlang der Quellen des Langflut)
  • Ruinen entlang der Quellen des Langflut
  • Naturwunder entlang der Quellen des Langflut

Belohnung: 4 nördliche Gúlmark, 2000 Tugend-ExP

Für die Meta-Tat lest bitte den entsprechenden Beitrag zum Entdecker der Quellen des Langflut.


Karte

Schatzsucher der Quellen des Langflut

  1. [21.8N, 52.1W] Shulgmokh Wasserfall
  2. [21.5N, 50.3W] In der Nähe der unheimlichen Hütte
  3. [17.6N, 54.3W] innerhalb Tithroz, Höhle links nahe des Eingangs
  4. [20.6N, 57.1W] Westlich von Limlok, an der Stelle zwischen den Flüssen
  5. [23.4N, 56.6W] Wasserfall nordwestlich der Weißen Stute
  6. [19.9N, 62.4W] östlich innerhalb Schürfers Schlucht
  7. [21.6N, 63.2W] südwestlich innerhalb Sundergróts
  8. [21.1N, 60.2W] nordöstlich von Egvárth
  9. [25.9N, 55.8W] Nebelsenke – Grazadh-gropor nordwestlich
  10. [30.2N, 58.3W] Nebelsenke – Veithhól südöstlich
  11. [27.1N, 60.5W] innerhalb Framsburg – unteres Stockwerk, nordöstliche Ecke
  12. [32.0N, 61.0W] im Norden Framsburgs

Belohnung: 5 HdRO-Punkte, 3 nördliche Gúlmark, Titel: (name), SchatzsucherIn des Langflut, 2000 Tugend-ExP, 700 Rufpunkte bei den ‘Beschützern des Wilderlands’

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.