Runenbewahrer

Vorbild: Inspiriert durch den Meister-Elbenschmied Celebrimbor, dessen Fertigkeiten im Umgang mit Runen der Macht unerreicht sind.

Rolle im Kampf: Fernkämpfer, Heiler

Schwierigkeit: Mittelschwer

Verfügbar für: Elben, Zwerge, Hochelben

Kosten: 795 Punkte

Runenbewahrer sind meisterliche Gelehrte und Linguisten, die uralte wahre Namen, auch als Runenworte bekannt, in Steintafeln eingravieren. Erfüllt mit uraltem Wissen und der macht der Runenworte, sind sie gefährliche Gegner. Ein Runenbewahrer kann heilen, aber er kann genauso gut schaden zufügen. In der Schlacht entscheiden sich Runenbewahrer zwischen Schaden bewirkenden und heilenden Fertigkeiten, da der Gebrauch der einen den Gebrauch der anderen verhindert. Im Einzelkampf beginnen die Runenbewahrer das Gefecht aus der größtmöglichen Entfernung, forcieren den Angriff auf Kosten der Heilung. In der Gruppe können die Runenbewahrer entweder ihre Verbündeten heilen oder den Feinden beträchtlichen Schaden zufügen, abhängig von den Bedürfnissen der Gruppenmitglieder.

Die drei wichtigsten Werte, auf die Runenbewahrer beim Erwerb von neuer Ausrüstung achten sollten, sind Vitalität, Wille und Schicksal.


Tugenden

Nutzt, wenn möglich, Tugenden der höheren Stufen. Ich spiele gerne etwas offensiver, deshalb sind dies meine Tugenden.

Weisheit (+ Wille, + Taktische Beherrschung, + Finesse)
Tapferkeit (+ Physische Resistenz, + Finesse, + Kritische Treffer)
Selbstvertrauen (+ Kritische Treffer, + Finesse, + Ausweichen)
Mitgefühl (+ Physische Schadensreduzierung, + Taktische Schadensreduzierung, + Rüstungswert)
Verstand (+ Finesse, + Kritische Treffer, + Physische und Taktische Beherrschung)


Eine Übersicht, über die Klassen-Erfolge und vor allem die Klasseneigenschaftspunkte folgt noch.


Skillungen

Segnung des Friedens (blau)
In der Eigenschaftslinie “Segnung des Friedens” sind Runenbewahrer recht ansehnliche Heiler. Wie in allem muss sich der Heil-Runi allerdings erst einstimmen, so dass es etwas dauert, bis er richtig in Fahrt kommt. Mit dem Barden kann er zwar nicht mithalten, ist aber trotzdem eine gute Bereicherung für Scharmützel, Instanzen und Raids.

Nardillian hat gerade Level 100 erreicht. Ich arbeite noch an den Klassenskillpunkten, wie Ihr sehen könnt. Dennoch wollte ich Euch zeigen, wie meine aktuelle Heil-Skillung aussieht, mit der ich bestens zurechtkomme.

Reinigende Flamme (rot)
In der Eigenschaftslinie “Reinigende Flamme” verursacht der Runenbewahrer recht starken Einzelziel- und mäßigen Flächenschaden durch Feuer, sobald er ersteinmal richtig eingestimmt ist, muss beim Zaubern jedoch stehenbleiben. Dadurch wird er manchmal selbst leicht zum Ziel!

Meine Runi spiele ich am liebsten in der roten Skillung, aber da sie damit nicht so mobil ist, habe ich ein paar Punkte in blau gesetzt, um mich bei Bedarf besser hochheilen zu können.

Einsammer Donner (gelb)
In der Eigenschaftslinie “Einsamer Donner” bezwingt der Runenbewahrer seine Gegner, in dem er sich die Naturgewalten schwerer Gewitter zunutze macht und seine Feinde durch Blitzeinschläge bezwingt. Zwar ist der Runenbewahrer mit dieser Skillung mobiler, macht dafür aber auch weniger Schaden als in der roten Skillung. Trotzdem eignet sich die Skillung prima zum Solospiel.

Mit der gelben Linie habe ich bisher am wenigsten Erfahrung gesammelt. Inzwischen ist mir die rote Linie beim Questen jedoch entschieden zu langsam, so dass ich dem Blitz-Runi eine zweite Chance geben will.


Gromschlog aus der Sippe “Gemeinschaft der freien Völker” hat zum Runenbewahrer einen ausführlichen Guide erstellt.