Schätze von Ost-Gondor

Lore Die zweite der beiden großen Nationen der Menschen in Mittelerde, die von Elendil nach dem Untergang von Númenor gegründet wurde, die andere ist Arnor im Norden. Gondor befand sich westlich von Mordor, an der Bucht von Belfalas. Gondor wurde anfangs von Elendils Söhnen Isildur und Anárion gemeinsam regiert. Sowohl …

Weiterlesen

Schätze der Nordhöhen

Lore Einst lag in den Nordhöhen die stolze Hauptstadt Arthedains: Fornost Erain, die Nordburg der Könige. Doch Arthedain fiel im Kampf gegen den Hexenkönig, der Letztkönig Arvedui floh in den Norden und fand den Tod im Eismeer, und obwohl Fornost später zurückerobert wurde, war Arthedain verloren. Nun werden Fornosts Ruinen …

Weiterlesen

Schätze von Evendim

Lore In alter Zeit lebten Menschen und auch einige Noldor in der Region um den Evendim-See, darunter eine Zeitlang Galadriel und Celeborn. Nach dem Untergang Númenors besiedelte Hochkönig Elendil das Gebiet und errichtete am Südufer die prunkvolle Feste Annúminas (Turm des Westens) als Hauptstadt seines neuen Reiches Arnor. Seine Statue …

Weiterlesen

Schätze von Forochel

Lore Manche sagen, die Eiseskälte Forochels stamme aus uralter Zeit, als Melkors Festung Utumno noch stand. Jedoch weiß niemand genau, ob Utumno wirklich in diesen Landen lag. Die Lossoth (loss-hoth, Schnee-Volk) haben sich an das harte Klima angepasst und trotzen der Kälte. Doch auch gegen andere Feinde müssen sie sich …

Weiterlesen