Instanz – Nordhüttinger Hof

Mindestlevel: 65
Gruppengröße: 3 Spieler
Voraussetzung: muss entdeckt werden
Skalierbar: ja

Die Instanz ist skalierbar und muss entdeckt werden, ehe Ihr sie über den Instanzen-Finder starten könnt. Reist dazu Richtung Hafergut, an der Grenze zwischen dem Auenland und Evendim. ‘Nordhüttingers Hof‘ [22.9S, 68.0W] liegt etwas den Hügel hinauf, vorbei am Lagerfeuer.

Ihr solltet Euch vor allem mit Gifttränken wappnen, falls Ihr ohne einen Giftheiler loszieht. Insgesamt trefft Ihr in Nordhüttingers Hof auf drei Bosse, zwischen denen zahlreiche normale Gegner in Gestalt von Spinnen und Keilern und Bilwissen lauern.

Erster Boss: Legbarthil

Der Tank sollte diesen Kampf beginnen, indem er sich die Aggro holt und dann zur hinteren Wand rennt, da Legbarthil unmittelbar danach eine Giftwolke spuckt. Verinnerlicht die Animation, um Ihr während des Kampfes ausweichen zu können.
Die gleiche Animation wird verwendet, um Spieler zu verwurzeln, die keine Aggro haben. Wenn ein Spieler verwurzelt wird, zieht Legbarthil weg, damit dieser Spieler nicht in der Giftwolke bleibt, die Legbarthil kurz darauf spuckt. Der Tank sollte darauf achten, den Boss von den Fernkämpfern fernzuhalten, damit diese sich während des Kampfes nicht viel bewegen müssen.
Legbarthil wird während des Kampfes bei bestimmten Moralschwellen (ca. 80%, 45% und 15%) drei Eiersäcke legen, die schnell getötet werden müssen, da sie sonst drei Spinnlinge ausbrüten, die, wenn sie Euch erreichen, Legbarthil für jeweils ca. 10k heilen werden. Der Tank sollte vom Boss weglaufen, sobald sie die Animation startet, damit keine Giftwolke auf das Ei geworfen wird. Wenn sich die Spinnen auf den Boss zu bewegen beginnen, könnt Ihr sie betäuben, um die Heilung zu unterbrechen, und versuchen, sie schnell zu töten.

Fähigkeiten:

  • Giftwolke: Schaden kann durch rasches Herauslaufen verhindert werden.
  • Festnetzen: Spieler wird am Boden festgewurzelt.
  • Ei legen: 3x im Kampf legt Legbarthil ein Ei, das schnellstmöglich zerstört werden sollte. Gelingt dies nicht, schlüpfen drei Jungtiere, die auf Legbarthil zulaufen und diese heilen, wenn sie nicht getötet werden.

Zweiter Boss: Thadúr der Schleifer

Es wird empfohlen, dass sich alle Gruppenmitglieder in der Nähe von Thadúr gruppieren, wobei der Tank vorne und die beiden anderen Gruppenmitglieder direkt dahinter stehen. Das bedeutet, dass Ihr Euch für den Angriff “Getrennt sollt Ihr fallen” überhaupt nicht bewegen müsst. Der Tank kann einfach durch Thadúr hindurchlaufen, wenn er seinen Frontalangriff ausführt. Im weiteren Verlauf des Kampfes werden diese Effekte häufiger auftreten und können sich überlagern. Achtet auf eine Kombination aus den Effekten “Düsterdorn” und “Getrennt sollt Ihr fallen”, da Ihr möglicherweise vor dem Dorneneffekt weglaufen müsst, wenn Ihr Euch eigentlich gruppieren solltet. Wenn Ihr einen primären Heiler in Eurer Gruppe habt, könnt Ihr wahrscheinlich die “Düsterdorn”-Giftwolke aussitzen, wenn Ihr den Kampf etwas weniger chaotisch gestalten wollt (sie ist nicht so schädlich wie die Spinnenboss-Wolke).

Eine optionale Strategie ist es, Fernkämpfer während des gesamten Kampfes außerhalb der Reichweite des “Getrennt sollt Ihr fallen”-Angriffs stehen zu lassen, so dass Thadúr ihnen immer den Rücken zuwendet. Nahkampfklassen werden mehr Schaden erleiden, ein Kompromiss für weniger Spieler, die geheilt werden müssen.

Wenn Thadúrs Moral niedrig genug ist, wird er sich zurückziehen und Ihr müsst auf halbem Weg durch die Instanz zu einer zuvor verschlossenen Tür zurückgehen, um dem letzten Boss zu begegnen.

Fähigkeiten:

  • Getrennt sollt Ihr fallen: Gebietesschaden, der sich auf alle Spieler in Nahkampfreichweiter aufteilt.
  • Erzittert vor der Macht des Düsterdorns: Giftfläche im Nahkampfbereich, deren Schaden durch Herauslaufen verhindert werden kann.
  • Geschenk bereiten: Zauber, der 180° vor Thadúr Schaden anrichtet. Indem Ihr Euch hinter dem Thadúr versteckt, könnt Ihr dem Schaden entkommen.
  • Macht des Giftes: Ein Schaden-über-Zeit-Zauber, der einem Spieler das Fürchten lehren kann oder ihn betäubt. Kann durch Gift-Tränke oder Gift-Heiler aufgehoben werden.

Dritter Boss: Kessel Umheryn

Thadúr befindet sich auf einem klapprigen Holzturm mit Úmheryn (einem abscheulichen Kessel), in dem Thadúr ein Gift braut, um es in die Wasserversorgung des Auenlandes zu geben. Dieser Kampf besteht aus vier Elementen:

Ein Spieler hat Thadúrs Auge auf sich gerichtet (großes grünes Auge über dem Kopf) und lässt schädliche Giftwolken fallen, wohin er sich bewegt. Dies ist eine von nur zwei Schadensquellen im Kampf und der Spieler mit dem Auge sollte in einem bestimmten Bereich weg vom Rest der Gruppe laufen, um zu vermeiden, dass er von den Pfützen getroffen wird. Das Auge erscheint zuerst bei dem Spieler, der die anfängliche Aggro vom Kessel erhält und wird während des Kampfes die anderen Spieler durchlaufen.

Hobbits werden herauslaufen und versuchen, die vergifteten Kuchen zu essen und müssen einen Schlag erhalten – benutzt das Handschuh-Symbol, das auftaucht, oder zieht Euch das Emote /ohrfeige in Eure Schnellzugriffsleiste, damit Ihr zügig reagieren könnt.

Der Kampf ist ein DPS-Wettkampf, d.h. wenn Thadúr genug Zeit bekommt, sein Gebräu zu brauen und den Brunnen zu vergiften, verliert Ihr. Thadúr wird zwei Warnungen geben, dass die Zeit bald abläuft, eine mit ca. 2 Min. und dann wird er sagen, dass man noch eine Minute hat. Die Spieler sollten so viel Schaden beisteuern, wie sie können, ohne den primären DPS-Spieler zu behindern, indem sie Pfützen an ungünstigen Stellen fallen lassen.

Der Kessel wird in regelmäßigen Abständen übersprudeln und allen Spielern in Nahkampfreichweite ein Auge ähnlich dem von Thadúr geben. Es gibt zwei Warnungen für dieses Ereignis, zuerst werdet Ihr gewarnt, dass das Feuer angezündet ist und der Kessel heiß wird und dann wird Thadúr Euch sagen, dass er kurz davor ist, überzulaufen. Nach der ersten Warnung leuchtet ein Eimer auf, den Ihr aufheben können und mit dem Ihr das Feuer löschen könnt, indem Ihr daran vorbeilauft. Alternativ könnt Ihr einfach kurz nach Thadúrs Warnung aus der Nahkampf-Reichweite laufen, um das Überlaufen zu vermeiden, oder Ihr bleibt und nehmt den Schaden auf Euch, solange ein Heiler Zeit hat, Euch am Leben zu halten.

Sobald Ihr den Kessel zerstört habt, kommt Thadúr herunter und Ihr könnt ihn endlich erledigen.

Fähigkeiten:

  • Gefährliche Giftwolke: Ein Schwächungszauber, der auf den Spieler, der den Kampf beginnt, und den zweiten Spieler, der keine Aggro vom Boss hat, abwechselnd gesprochen wird. Hinterlässt in regelmäßigen Abständen eine Giftwolke, die durch geschicktes Positionieren von den Mitspielern entfernt positioniert werden sollte.
  • Heißer Kessel: Der Kessel beginnt zu brodeln und hinterlässt einen Schwächungszauber auf allen Spielern in Nahkampfreichweite. Dieser kann durch den Wassereimer am Haus in östlicher Richtung aufgehoben werden oder umgangen werden, wenn man nach der ersten Warnung auf Abstand geht.
  • Hungrige Hobbits: Die Sinne der anwesenden Hobbits sind vernebelt, sodass diese Heißhunger auf die vergiftete Suppe bekommen. Mit einer Ohrfeige (/ohrfeigen) könnt Ihr diese wieder zu Besinnung rufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.