Schätze von Evendim

Lore

In alter Zeit lebten Menschen und auch einige Noldor in der Region um den Evendim-See, darunter eine Zeitlang Galadriel und Celeborn. Nach dem Untergang Númenors besiedelte Hochkönig Elendil das Gebiet und errichtete am Südufer die prunkvolle Feste Annúminas (Turm des Westens) als Hauptstadt seines neuen Reiches Arnor. Seine Statue an der Kreuzung des Hohen Königs, die selbst die Argonath um einiges überragt, zeugt noch immer von seiner Größe. Nach dem Zerfall Arnors in Arthedain, Rhudaur und Cardolan wurde die Hauptstadt Arthedains nach Fornost verlegt, und Annúminas verwaiste. Erst im Vierten Zeitalter machte Aragorn als König Elessar Annúminas wieder zur Hauptstadt des Westens.

Übrigens 1: Viele sprechen “Evendim” falsch aus, weil sie es für ein elbisches Wort halten. Der Sindarin-Name des Sees ist aber “Nenuial”, “Dämmerwasser/Dämmersee”. Daraus wird auf Englisch, bzw. in der Hobbit-Gemeinsprache, “Lake Evendim” (gesprochen “Iven-dim”): “See der Abenddämmerung”.

Übrigens 2: Am Ostufer des Brandywein bei 21.3S, 61.4W, an der Kreuzung des Hohen Königs bei 13.6S, 63.9W und im Bockland gibt es neue Dockmeister, die euch per Schiff zu den anderen Docks inklusive des alten in Tinnudir befördern können. Wie bei den Stallmeistern müsst ihr den Ziel-Dockmeister dafür schon besucht haben.

Und Übrigens 3: Die Ufer des Sees sind an einigen Stellen flacher geworden, sodass man dort jetzt entlangreiten kann. Ade, gute (?) alte Zeit des Lake Everswim!


Karte

(zum Vergrößern klicken)


Fundorte

  1. 19.7S, 64.6W – Barandalf, auf einem Hügel hinter den Weißscherben. Reitet den Weg westlich gegenüber dem Stallmeister von Dwaling hinauf und dann nach Nordosten durch die Ruinen.
  2. 20.2S, 60.7W – Barandalf, am Ostufer des Brandywein hinter einem Busch
  3. 9.4S, 63.0W – Parth Aduial, Tham Andalath, innen in der Nordostecke des Räuberlagers
  4. 7.9S, 61.8W – Parth Aduial, auf dem steilen Hügel in der Mitte von Nan Orngon, hinten in einem Bären-Unterschlupf. Der Weg hinauf beginnt im SO des Hügels bei 8.2S, 61.6W.
  5. 4.2S, 65.6W – Parth Aduial, im Westen des Räuberlagers Tûm Fuin zwischen dichten Büschen
  6. 8.7S, 67.0W – Parth Aduial, in einem Winkel an der westlichen Außenmauer von Tham Ornen
  7. 7.5S, 68.3W – Tyrn Fornech, am Ufer gegenüber von Rantost
  8. 8.1S, 75.3W – Emyn Uial, im obersten Riesenlager auf dem Amon Môth
  9. 11.9S, 72.3W – Tyl Ruinen, große Insel, mitten auf dem Berg
  10. 13.8S, 73.6W – Tyl Ruinen, kleine Insel südwestlich der großen, hinter einem Busch. Floid and Dewitt stehen am Strand. Findet ihr die kleine Sandburg? 🙂
  11. 17.2S, 65.6W – Men Erain, in einem Räuberlager hinter Haudh Tarcil. Achtung, auf der Karte sieht die Position aus, als läge sie oben auf dem Serpentinen-Weg. Das liegt daran, dass die Karte, wie so oft, etwas verrutscht ist. Der Schatz ist tatsächlich ganz unten in Men Erain.
  12. 15.8S, 69.9W – Annúminas, über die große Brücke nach Tyl Annûn, dann vom Titanen aus nach links ganz um das Sims herum reiten

Belohnung

  • 10 Punkte
  • 60 Zeichen
  • 5 Zeichen des Schenkenden
  • Titel: SchatzsucherIn von Evendim
  • 2000 Tugend-Erfahrungspunkte
  • 900 Rufpunkte (Hüter von Annnúminas)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.